Bild

Chufas, auch Erdmandeln oder Tigernuss genannt kommen aus Spanien. Es gibt sie in verschiedenen Variationen in Bio-Läden und Reformhäusern, als Mehl, Flocken, Müsli oder ganz. Die Ganzen werden für ca. 24 Std. eingeweicht und können dann in Smoothies, Shakes oder auch pur gegessen werden. Sie schmecken leicht süßlich und sind ein idealer Snack für zwischendurch.

Chufas sind sehr ballaststoffreich, unterstützen so die natürliche Verdauung und unterdrücken das Hungergefühl. Außerdem sind sie reich an Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen, Botin und Rutin. Die enthaltene Linolsäure kann herzschützend wirken und den Cholesterinspiegel senken.

Trotzdem sollten sie nicht unbegrenzt gegessen werden, da sie zu 25% aus Fett, 30% Stärke und 7 % Eiweiß bestehen.

Chufas-Kakao-Rezept:
100 g eigeweichte Chufas
400 g Wasser
4 (oder mehr) Datteln
1-2 EL Kakao oder Carob

alles mixen, bei Bedarf durch ein Sieb gießen und genießen!

Guten Appetit! 

Advertisements