Bild

Ich experimentiere ja so gerne und von vegan-rohen „Käsekuchen“ habe ich schon viel gehört und gelesen. Jetzt musste ich das auch ausprobieren. Es ist super geworden! Doch um Verwirrung und Enttäuschung zu vermeiden, nenne ich das Beerentorte.

Zutaten für den Boden: 

  • 1/3 Ta. Mandeln
  • 1/2 Ta. Kokosraspel
  • 1/2 Ta. Rosinen
  • 1/4 Ta. Walnüsse

Zuerst Mandeln und Kokosraspel im Mixer zu Mehl mahlen. Dann andere Zutaten hinzufügen und solange mixen bis eine feste und klebrige Masse entsteht. Diese Masse wird in eine 16 cm Backform plattgedrückt.

Tipp: Ich klemme in die Backform die Frischhaltefolie ein. Später kann man die Torte problemlos aus der Form herausnehmen.

Zutaten für die Creme:

  • 1 Ta. eingeweichte Datteln (abgetropft)
  • 1 Ta. Cashewkerne
  • 1 TL Vanille
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1/4 Ta. Kokosnussöl, geschmolzen
  • 1 EL Kokosnussmus, geschmolzen

Zusätzlich: 1/2 Ta. frische zermatschte Beeren oder aufgetaute TK-Beeren nach Wahl

DSC_1622

Für die Creme werden die gut abgetropften Datteln, Cashewkerne, Vanille und Zitronensaft zu einer Creme gemixt. Mit einem leistungsschwächeren Mixer würde ich evtl. Cashewnussmus nehmen. Jetzt werden das Kokosöl und Kokosmus dazugegeben und nochmals gemixt.

Die Creme kommt auf den Boden. Die zermatschten Beeren werden auf der Creme verteilt und mit einem Holzstäbchen Kreise gezogen, damit ein schönes Muster auf der Creme entsteht.

Die Zubereitung ist relativ einfach und mit vorbereiteten Zutaten in ca. 15 min. fertig.

Die Torte wird für ca. 6-12 Std. (über Nacht) im Kühlschrank stehen gelassen. Jetzt wird die Creme fest, so dass man es später gut schneiden kann.

DSC_1634

Viel Freude beim Zubereiten und einen guten Appetit!

Advertisements