Bild

Wenn ich wiedermal zuviele reife Bananen habe, dann gibt’s bei mir Bananenbrot. Das Rezept habe ich vor Monaten entdeckt und für mich abgewandelt. Seit dem gibt’s fast jede Woche Bananenbrot.

Zutaten (für ca. 20 x 9 cm Backform):

  • 3-4 kleine, reife Bananen
  • 2 EL Zitronensaft
  • Milch aus 10 g Mandeln und 100 ml Wasser
  • 80 g Süßungsmittel eurer Wahl (Honig für Vollwertköstler/ Reissirup für Veganer)
  • 100 g Hirsemehl
  • 100 g Reismehl
  • 40 g Maismehl
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 2 TL Johannisbrotkernmehl
  • 1 Ta. TK-Blaubeeren

Bild

Alle trockenen Zutaten werden miteinander gut gemischt. Die Bananen stampfe ich mit einem Kartoffelstampfer zu einer breiigen Masse mit Stückchen. Den Backofen auf 190° vorheizen. Dazu kommen 2 EL Zitronensaft, Mandelmilch und Süßungsmittel zu den Bananen. Nachdem die nassen Zutaten gut gemischt wurden, kommen dir trocken Zutaten dazu. Ganz zum Schluss kommen die TK-Blaubeeren direkt aus dem Tiefkühlfach dazu. Jetzt kommt der Teig in die mit Backpapier ausgelegte Backform. Meine Form hat einen Deckel, das bietet optimale Erwärmung, so dass der Teig auch gut aufgehen kann. ca. 40-50 min backen lassen. Ich empfehle den Stäbchentest. Mit einem ca. 0,5 cm dickes Stäbchen (z.B. Essstäbchen) aus Holz steche ich in den Teig hinein. An der Konsistenz des Teiges, der am Stäbchen kleben bleibt, erkennt man, ob der Teig schon durch ist. Das Bananenbrot rausnehmen und auf einem Küchengitter abkühlen lassen. Das Brot schmeckt nicht nur warm sondern auch am nächsten Tag gut, falls er solange hält 🙂

Guten Appetit!

Bild

Advertisements