Bild

 

Eine neue tolle Idee für ein einfaches und schnelles Gericht. Ich mag Risottos sehr gerne, doch der Vollkornreis braucht fast eine Stunde um gar zu werden. Also bin ich auf Hirsottos umgestiegen. Ähnliche Zubereitung nur mir Hirse.

Ich liebe Hirse in allen Varianten. Ob als Mehl, Flocken, als Frühstucksbrei oder in Hirsotto, es findet bei mir überall Verwendung. Es ist ein vollwertiges, glutenfreies Getreide, das besonders mineralstoffreich ist.

Bild

Zutaten: 

  • 250 g Spreewald-Hirse (große Körner)
  • 200 g Shiitake
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Möhre
  • Gemüsebrühe (hefefrei)
  • Petersilie
  • Wasser

Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Möhren raspeln oder mit einem Sparschäler in Streifen schneiden. Alle Zutaten (außer der Petersilie) in eine hohe Pfanne geben und mit ca. 750 ml Gemüsebrühe übergießen. Zum Kochen bringen und dann auf niedriger Hitze ca. 20 min köcheln lassen.

Bild

Man kann die Zwiebeln erst in etwas Öl anbraten und dann die restlichen Zutaten dazugeben. Doch bei der low fat Variante wird kein Öl verwendet. Es geht schneller und ist besser verdaulich!

Bild

Petersilie klein schneiden und auf das Hirsotto geben.

Fertig!

Bild

 

Guten Appetit!

Advertisements