Wer sich vollwertig ernährt, muss auf nichts verzichten! Wenn ich erzähle, dass ich seit Jahren keinen Fabrikzucker mehr esse und auch nichts, wo Fabrikzucker drin ist, dann ernte ich nur bedauernswerte Blicke. Wenn die wüssten 🙂

DSC_3517

Dieser Heidelbeerkuchen enthält natürlichen Zucker (so wie ihn auch in der Natur finden würden) und nur die besten Bio-Zutaten. So schmeckt er auch: natürlich lecker!

Viel Spaß beim Zubereiten!

Boden: 

  • 1 Ta. Mandeln
  • 1 Ta. Datteln
  • 1 Ta. Kokosflocken
  • 3 EL Kokosöl

Heidelbeercreme:

  • 1/2 Ta. geschmolzene Kokosmus
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 Ta. Cashews
  • 1/2 Ta. Wasser
  • 1 Ta. Heidelbeeren
  • 1/3 Ta. flüssiges Süßungsmittel (Honig oder Reissirup)
  • 1 EL Zitronensaft

Außerdem:

  • runde Backform
  • ca. 1 Ta. Heidelbeeren und Kokosflocken zum Verzieren

Alle Zutaten, außer Kokosöl, für den Boden in einen Mixer geben und zu einem bröckeligen Teig mixen. Dann das Kokosöl dazugeben und solange mixen bis die Masse klebrig wird.

Die Masse in eine mit Frischhaltefolie ausgelegte Form flach drücken und einen Rand formen.

Cashews mit Wasser, Zitronensaft und Süßungsmittel zu einer Creme mixen. Dann die Heidelbeeren dazugeben. Erst zum Schluss das geschmolzene Kokosmus und Kokosöl unterheben.

DSC_3494

 

Die Heildelbeercreme wird auf den geformten Bogen geben. Das Ganze mit Heidelbeeren verzieren und für ca. 4-6 Std. in den Kühlschrank stellen. Durch das Kühlen wird die Creme schnittfest.

DSC_3498

Guten Appetit!

 

 

Advertisements