DSC_4591

Die glutenfreie Getreidesorte Hirse ist eines der wichtigsten Mineralstofflieferanten in der Vollwertküche. Sie enthält besonders viel Silicium, Eisen und Magnesium, Diese wirken sich positiv auf Knochen, Haut, Haare, Nägel und Blut aus.

Besonders die vegane Welt hat mit dem Vorurteil des Eisenmangels zu kämpfen. Doch über die Kenntnis der vielfältigen und wertvollen, natürlichen Lebensmittel lässt sich dieser Mangel gut vermeiden. Hirse enthält ca. 7 mg (pro 100 g) Eisen. Im Vergleich dazu enthalten 100 g Rind ca. 2-4 mg Eisen. Innereien enthalten natürlich mehr Eisen, da es in Organen wie z.B. Leber gespeichert wird. Doch wer möchte schon eine mit Antibiotika, anderen Medikamenten, Hormonen und unzähligen Umweltgiften vollgepumpte Leber eines Lebewesens essen? Denn die Leber ist, sowie auch bei Menschen, unter anderem auch ein Entgiftungsorgan.

Die Linsen sind besonders sättigend. Sie enthalten einen hohen Eiweiß- und Ballaststoffanteil, sowie komplexe Kohlenhydrate.

„Linsen enthalten zudem auffallend hohe Mengen an Kalium, Magnesium, Eisen und Zink. Ausserdem weisen Linsen eine signifikante Menge an B-Vitaminen auf, die unter anderem wichtig für das Nervensystem sind. Aufgrund ihres hohen Folsäure-Anteil gelten Linsen als ideales Schwangerschafts-Lebensmittel.“ (Zentrum der Gesundheit)

Was für eine Kombination!

Zutaten: 

  • 1/2 Ta. Berglinsen (braune Linsen)
  • 1/2 Ta. Hirse
  • 2 Ta. Wasser
  • 1 rote Paprika
  • 1/2 Bund Petersilie
  • Öl/Senf
  • Pfeffer/Salz

DSC_4588

Ich nehme die Hirse aus dem Spreewald, da die Körner größer sind und nach dem Kochen bleibt sie auch körnig. Wobei die günstige China-Hirse mit den kleinen Körnern breiig wird.

Die Linsen und die Hirse werden getrennt mit jeweils der doppelten Menge Wasser (d.h. 1 Ta. Wasser auf 1/2 Ta. Hirse/Linsen) solange auf niedriger Stufe gekocht bis das Wasser verkocht. Dann einige Minuten zu Seite stellen und die Hirse quellen lassen.

Während die Linsen und Hirse etwas abkühlen, wird die Paprika in kleine Würfel geschnitten und die Petersilie feingehackt.

Jetzt werden alle Zutaten zusammen mit einem Dressing aus Öl und 1 TL Senf gemischt. Natürlich kann auch ein ölfreies Dressing (z.B. für die high carb/low fat-Variante) genommen werden.

DSC_4589

Guten Appetit!

Advertisements